Ich habe einen Traum…

Ich habe einen Traum…

1. Mai 2022 0 Von Regina Echtler

Ich träume von einem Land, in welchem Solidarität und Nächstenliebe nicht nur ständig propagiert und gefordert wird, sondern echt gelebt wird.

Ich träume von einem Land, in welchem Demokratie ernst genommen und nicht missbraucht wird.

Ich träume von einem Land, in welchem alte und kranke Menschen wieder ein Teil der Gesellschaft sind und nicht einsam und alleine weggesperrt werden.

Ich träume von einem Land, dass seinen Angst- und Panikmodus herunterfährt, damit wieder Hoffnung und Vertrauen wachsen kann.

Ich träume von einem Land, in dem die Kinder wieder Kinder sein dürfen und nicht als Gefahrenquelle gelten, die mit Masken, Tests und Impfungen bekämpft werden muss.

Ich träume von einem Land, in welchem die Arbeit wieder zu einer echten Berufung wird und nicht abhängig von Impfungen ist.

Ich träume von einem Land, welches uns wieder frei Luft holen lässt und nicht noch länger die Luft zum Atmen nimmt.

Ich träume von einem Land, in dem die Menschen ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen und kreieren.

Ich träume von einem Land, welches offen ist für Ideen, für Dialog und echte Kommunikation und nicht nur Menschen durch Phrasen und Drohungen zum Schweigen bringt.

Ich träume von einem Land, wo ein miteinander herrscht und nicht ein ständiges gegenseitiges bekämpfen.

Ich träume von einem Land, was selbst wieder zum träumen anfängt, in den buntesten Farben und nicht immer nur schwarz malt und sieht.

Ich träume von einem Land, in welchem Umarmungen und Nähe wieder zugelassen und erwünscht sind, statt Distanz und Abstand.

Ich träume von einem Land, in dem ich von meinen Sorgen und Ängsten offen sprechen darf, ohne in eine vorgefertigte Schublade gesteckt zu werden.

Ich träume von einem Land, in welchem Verständnis und Liebe herrscht und nicht Hass und Ausgrenzung.

Ich träume von einem Land, in welchem echte Freiheit herrscht und nicht ständig neue Beschränkungen.

Ich träume von einem Land, in welchem Gerechtigkeit herrscht und nicht ein gesetzesloser Raum.

Ich träume von einem Land, in dem die Menschen mutig für ihre Werte und Vorstellungen einstehen und nicht nur hinter vorgehaltener Hand jammern und schweigen.

Ich träume von einem Land, welches für echten Frieden einsteht und nicht Waffen in andere Länder liefert.

Ich träume von einem Land, in welchem die Menschen Hand in Hand gehen und sich Unterstützung, Halt und Kraft geben, statt sich gegenseitig fertig zu machen.

Ich träume von einem Land, dass sein Vertrauen in das Leben wieder gefunden hat und neu zu wachsen und blühen beginnt.

Lasst und gemeinsam dafür sorgen, dass dieser Traum Wirklichkeit wird!