Indien: Indigene Frau ist neue Präsidentin

Indien: Indigene Frau ist neue Präsidentin

14. August 2022 0 Von Rochus-Marian Eder
Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

In Indien wird alle 5 Jahre das Staatsoberhaupt gewählt. Nun war es im Juli dieses Jahres wieder soweit.

Zum zweiten Male überhaupt wurde eine Frau gewählt und zum ersten Male eine Frau, welche die indigene Minderheit repräsentiert. Es ist die 64-jährige Draupadi Murmu. An der Wahl beteiligten sich über 4500 Parlamentarier. Die neue Präsidentin des Landes hat viele Jahre lang als Lehrerin gearbeitet und war zuletzt als Gouverneurin im Bundesstaat Jharkhand. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Landes, dass eine Präsidentin, aus der indigenen Gruppe der Santal gewählt wurde. Die Gruppe der indigenen Menschen in Indien macht knapp 9 Prozent der Bevölkerung aus

„Sie ist ein Hoffnungsstrahl für unsere Bürger, vor allem für die Armen, die Benachteiligten und Vernachlässigten“, schrieb Narendra Modi, der Premierminister der BJP auf Twitter.